Homepage ] Chronik B-Wurf ] Woche 1 ] Woche 2 ] Woche 3 ] Woche 4 ] Woche 5 ] Woche 6 ] Woche 7 ] Woche 8 ] Ab Woche 9 ] Ausflug Emsbach ] Ausflug Leotal ] [ AEP ] Gewicht ] Abschied ] B-chen ] Impressionen ]

Hallo,

nun ist es schon einige Tage her, dass wir zur audometrischen Untersuchung (AEP) in Tönisvorst gewesen sind. Die Reaktion auf das Ergebnis hat uns zunächst zögern lassen, das Ergebnis zu veröffentlichen. Aber nach ein paar Tagen fanden wir es dann aber auch spannend, wie die Reaktionen auf unser 'Schweigen' und bei Eingeweihten auf das Ergebnis gewesen ist.

Aufgrund dieser Erfahrung hier noch ein paar Worte zu unserer Einstellung zu tauben Hunden in einem Wurf und wie man als ehrlicher Züchter damit umgehen sollte!

Wir sind der festen Überzeugung, dass auch ein Hör-Nix-Hund ein Recht hat zu leben.

In vielen Gesprächen / Diskussionen mit anderen Züchtern hat man immer herausgehört, dass es so ziemlich das Schlimmste wäre, einen tauben Welpen im Wurf zu haben. Aus heutiger Sicht müssen wir sagen, dass Base-of-Luck, Boomer und Bossman so ziemlich das Beste sind, was uns je passieren konnte.

Was wir uns in letzter Zeit diesbezüglich anhören mussten: "da wüste ich gleich, was ich mit denen machen würde" oder "da gibt es immer noch die 9mm!". Übrigens tierschutzrechtlich gar nicht haltbar.

Gerade um Base haben wir gekämpft! War sie die Kleinste im Wurf (270g) und dann haben wir sie noch wiederbelebt, da sie sonst nach der Geburt gestorben wäre! Leider sind wir keine "so guten Züchter", die die natürliche Auslese zulassen. Wir denken, dass jeder das Recht auf Leben hat - gerade mit unseren heutigen Möglichkeiten.

Wir haben auch gehört, dass alle tauben Welpen später aggressiv werden und im Tierheim landen. Insbesondere Kindern gegenüber wäre der Umgang mit einem tauben Hund unverantwortlich. Ein tauber Hund beißt doch sofort zu, weil er kein Kind kommen hört. Nachdem wir uns mit dem Thema nun auseinandersetzen, sind wir der Überzeugung, dass diese Aussage so nicht haltbar ist! Vielmehr gibt es genügende Beispiele, die das Gegenteil belegen!

Wir versuchen uns nun nicht mehr über solche Aussagen zu wundern. Genauso werden wir uns auch nicht daran stören, dass andere über unseren Wurf reden oder sich gar lustig machen. Wir finden es schlimm zu sehen, dass es hier doch gar nicht mehr um die Hunde geht, sondern nur darum, anderen durch schlechtes Gerede zu schaden. Diese Erfahrung mussten wir im Laufe des letzten Jahres leider auch selbst machen. Wir stehen zu unseren Hunden, und in besonderem Maße zu unseren drei Täubchen.

Nun freuen wir uns auf ehrliche Reaktionen und bitten alle, diese uns direkt mitzuteilen. Zur Aufklärung von Gerüchten stehen wir gerne helfend bei. (Oder die Informationen sind schon längst auf unserer Homepage nach zu lesen.)

Aber besonders freuen wir uns natürlich über Hilfe bei einer erfolgreichen Vermittlung aller Hunde! Hierfür bedanken wir uns schon im Vorfeld.

Geb.-zeit Geschl. Farbe Markierung Geb.-gew. Name Anmerkungen

5.50 h

Rüde

ws

blaues Band

380g

Boomer vom Sayner Schloß

taub, blaue Augen
6.51 h Rüde wbr grünes Band 430g

Beau-Filou vom Sayner Schloß

 -
8.02 h Hündin ws rosa Band 360g

Blia vom Sayner Schloß

 -
10.40 h Hündin wbr buntes Band 270g

Base of Luck vom Sayner Schloß

taub, blaues Auge
10.45 h Hündin wbr lila Band 320g

Brana vom Sayner Schloß

 -
10.51 h Rüde wbr braunes Band 420g

Barmi vom Sayner Schloß

 -
11.11 h Hündin ws oranges Band 365g

Belana vom Sayner Schloß

halbseitig hörend
11.48 h Rüde ws schwarzes Band 380g

Bossman vom Sayner Schloß

taub, blaue Augen
12.40 h Hündin ws türkises Band 400g

Baccara vom Sayner Schloß

Kopf-Ohr-Platte
13.41 h Hündin wbr rotes Band 380g

Bine vom Sayner Schloß

 -
14.04 h Rüde wbr ockernes Band 370g

Boston vom Sayner Schloß

 -
15.36 h Hündin ws gelbes Band 360g

Blaja vom Sayner Schloß

 -
16.52 h Rüde ws graues Band 390g

Blacky vom Sayner Schloß

Ohr-Platte, blaues Auge

 

Boomer

 

Bossman

 

Base of Luck