Homepage
Angie
Bailey
Belana
Cassi
Welpen + Wurfstatistik
Aktueller Wurf
A-Wurf
B-Wurf
C-Wurf
D-Wurf
Pflegekinder
Freunde
Rassestandard Dalmatiner

Kaufvertrag

Mindesthaltungsbedingungen

Unsere Zucht

Wir möchten mit unserer Zucht wesensfeste, gesunde und lernfreudige Dalmatiner mit einem athletischen und eleganten Gebäude züchten.

Da die Welpen die ersten Wochen bei uns im Haus, genauer gesagt mitten im Geschehen (im Wohnzimmer) und später im angrenzenden Welpenhaus, mit Auslauf, aufwachsen, werden wir viel Arbeit und Zeit in die Prägephase legen.
Gerade in der Prägephase ist es immens wichtig, den Welpen möglichst viele Eindrücke gezielt zu vermitteln, um später einen ruhigen, ausgeglichenen und freundlichen Weggefährten an seiner Seite zu haben.
Je mehr positive Erfahrungen er in jungen Tagen lernt, desto mehr „haut ihn später nichts mehr aus der Bahn“!

Durch den Auslauf am Welpenhaus lernen unsere Welpen auch unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten kennen (Pflaster, Kiesel, Rindenmulch, Sand, Wiese und Holz). Im Welpenhaus besteht der Boden aus Fliesen.
Jedoch darf auch unterschiedliches Spielzeug im Auslauf nicht fehlen (u. a. auch ein Welpentunnel und ein kleiner Iglu).

Des Weiteren legen wir sehr viel Wert auf eine frühe Prägung durch Kinder aller Altersstufen. Da unsere 2 Söhne Thorben (9) und Claas (6) ständig andere Kinder mit ins Haus bringen, werden wir dies auch gerade bei den Welpen beibehalten!

Wir werden die Schulklasse von Thorben und die Kindergartengruppe von Claas einladen, an einem Vormittag (wenn die Welpen 6 oder 7 Wochen alt sind) die Hunde mal zu besuchen.

Da wir nah am Wald wohnen, werden wir auch versuchen, diesen in der Prägephase nicht unbeachtet lassen. Sobald die Welpen etwas agiler geworden sind und auch das Immunsystem fit genug ist, werden wir kleine Spaziergänge in die nähere Umgebung wagen.
Aber auch der Haushalt darf den älter werdenden Welpen nicht vorenthalten werden. Sie kommen allein oder zu zweit mit ins Haus und dort mit den täglichen Geräuschen wie Besteck, Töpfe, Staubsauger, Wasch- und Spülmaschine, Fernseher und Fön konfrontiert zu werden.

Auch werden kleine Fahrten mit dem Auto schon unternommen, damit ein späteres Autofahren nicht zur Tortur werden muss.

Wie Sie merken, haben wir uns vielen Gedanken über unseren Status als Züchter gemacht und wie wir uns in Zukunft gern sehen würden: Hier können wir uns nur Angela Gerlach (Züchterin von Angie) und Sabine Wabnitz (Züchterin von Bailey) anschließen. Wir werden immer mit Rat und Tat zur Seite stehen, damit allen ein harmonischer Start und ein späteres gemeinsames Leben gegeben wird.

Gern nehmen wir die kleinen Racker auch mal in Pension, sollte sich bei Ihnen keine Gelegenheit geben oder Sie es vielleicht für den Hund schöner finden, mal zu seinen Wurzeln zurückzukehren. Sprechen Sie uns bitte ruhig an.

 

 

unser Welpenhaus - Stand Winter 2005/2006

 

 

unser Welpenauslauf vom Winter 2005/2006 sowie der neu gestaltete Auslauf per 30.09.2007 (hier fehlt allerdings noch der Tunnel und der Iglu!)

unsere Welpenkiste

unsere Gäste

 

Da wir unsere Verantwortung unserer Welpen und vor allem unseren Hündinnen Angie & Bailey sehr ernst nehmen, möchten wir natürlich nicht einfach mal "drauflos züchten", sondern dies mit dem nötigen Fachwissen. Am Anfang unserer Zucht haben wir uns so unsere Gedanken gemacht, wie wir das Wissen aus Büchern (Die Technik der Hundezucht und Hundezucht naturgemäß) noch mehr festigen können.

Hierbei hat uns der VDH (Verein Deutsches Hundewesen) in Dortmund geholfen. Bereits im vorletzten Jahr habe ich angefangen, Seminare/Kurse beim VDH zu besuchen, die unserer Zucht, Angie & Bailey sowie den Welpen zu Gute kommen sollen. Hier habt Ihr einen Überblick, über die schon besuchten Kurse. (Wobei unsere Besuche beim VDH noch lange nicht abgeschlossen sind!)

        

 

Neu 2016:

vdh zw4 vdh zw3 vdh ZW

vdh zw